Ihre Fachanwälte für Arbeits-, Sozial-,
Verkehrs-, Bau- und Architektenrecht

Betreuungsrecht

Wussten Sie, dass sich im September 2009 das Betreuungsrecht geändert hat?

 

Wussten Sie, dass es keine Entmündigungen mehr gibt, dass das Gericht Ihnen einen Betreuer stellt, wenn Sie Ihre eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, für diesen Fall aber keine Vorkehrung getroffen haben?

 

Wissen Sie, dass Berufsbetreuer Gebühren erheben müssen, für die Sie vordergründig aufkommen? 

 

Kennen Sie den Ablauf eines Betreuungsverfahrens?

 

Wissen Sie, wie man die Einsetzung eines Berufsbetreuers vermeiden kann?

 

Wissen Sie, in welcher Form Patientenverfügungen abzufassen sind? 

 

Müssen Sie sich Gedanken um eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsvollmacht machen?

 

Wenn Sie diese Fragen guten Gewissens beiseite schieben können, dann benötigen Sie unsere Hilfe derzeit nicht.

 

Anderenfalls sind wir gern bereit, Sie über verschiedene Notwendigkeiten aufzuklären, Ihnen bei der Abfassung von Verfügungen behilflich zu sein und Sie als Betreute oder Betreuer im Betreuungsverfahren zu vertreten.

 

Außerdem ist es möglich, dass wir selbst als Betreuer bei schwierigen rechtlichen Fragen (Verkauf Grundstücke, Erbauseinandersetzungen und ähnliches) eingesetzt werden.

 

Sprechen Sie uns an.